Da werden Erinnerungen wach an den sagenhaft lustigen Film «Das grosse Rennen rund um die Welt» mit Tony Curtis und Jack Lemmon als böser Professor Fate. Mit dem Auto um die Welt zu fahren, ist auch heutzutage noch eine echte Herausforderung für Mensch und Material – erst recht in einem 100 Jahre alten Ford Modell T. Doch genau dieser Herausforderung stellen sich Dirk und Trudy Regter aus den Niederlanden mit ihrem weitgehend original erhaltenen Ford-Oldtimer. Ihr Weg führte sie nach 180 Tagen und 22.000 zurückgelegten Kilometern von ihrer Heimat Niederlande zunächst nach Kapstadt. Danach durchfuhr das Paar die USA und Kanada auf einer Strecke von 28.000 Kilometern, Es folgten weitere 26.000 Kilometer kreuz und quer durch den südamerikanischen Kontinent. Bislang legten die Beiden auf ihrer Weltreise im Ford Modell T fast 80.000 Kilometer zurück. Die nächsten Ziele sind Neuseeland, Australien, Indonesien und Indien. Und nach der geplanten Überquerung des Himalaya soll der Rückweg durch die Mongolei führen. Das Ehepaar unterstützt mit dieser Tour SOS-Kinderdörfer, die Waisenkindern ein geschütztes Zuhause bieten.