Mit dem One Soho bringt Coboc im April ein Fahrrad auf den Markt, dem man auf dem ersten Blick nicht ansieht, dass es sich um ein E-Bike handelt. Der in zwei Stunden aufgeladene 350 Wattstunden starke Akku ist im Unterrohr versteckt. Fünf dezente blaue LEDs am Oberrohr deuten auf den 500 Watt starken Nabenmotor hin, der zunächst wie eine gewöhnliche Nabenschaltung aussieht. Benannt nach dem Szeneviertel Soho in London verfügt das Ein-Gang-Zweirad aus Heidelberg über ein Alu-gebürstetes Finish und geglättete Schweißnähten sowie einen Brrooks-Sattel und einen mit Lederband umwickelter Bullhornlenker. Das Coboc One Soho wiegt lediglich 13,7 Kilogramm und kostet 4390 Franken.