Spanischer Hausfreund!

Seat weiss, was Familien wünschen und spendiert dem Alhambra mehr Komfort, eine neue Generation an Infotainment-Systemen und einen höheren Sicherheitsstandard. Und das zu einem günstigen Einstandspreis.

 

Design: Spanische Burg auf Rädern
Aussen nicht viel Neues kann man auf den ersten Blick sagen. Seat hat den Alhambra optisch nur etwas nachgeschärft. Er trägt jetzt an Front und Heck das neue Logo, und alle Varianten bekommen neue Heckleuchten mit einer LED-Technologie spendiert. Die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen für die Ausstattungslinien «Reference und «Style» rollen jetzt optisch auch zeitgemässer daher. Nebenbei bemerkt, grössere Felgen für einen Familien-Van braucht keiner. Im Innenraum verbauen die Spanier jetzt das Lenkrad aus dem aktuellen Leon, und die Stoff-Sitzbezüge sind auch geschmacklich angepasst worden. Auf die hellen beigen Sitzbezüge sollte man aber besser verzichten. Sie wissen ja, die lieben Kinder. Äusserst praktisch, kann der Van mit einer dritten Sitzreihe ausgestattet sein. Die beiden hinteren Sitzreihen lassen sich komplett versenken, und dann wandelt sich der Familien-Van in einen Grossraumtransporter mit bis zu 2297 Litern Ladevolumen. Einen grossen Schritt hat der Alhambra beim Infotainment getan. Schnellere Prozessoren garantieren eine schnellere Verarbeitung der Daten, etwa bei der Routenberechnung des Navigationssystems. Bei der Routenführung jedoch hat das bei der Testfahrt nicht so gut geklappt. Das Navi hinkte immer 20 bis 50 Meter hinterher. Nervig, gerade bei einer Fahrt durch eine unbekannte Stadt. Per Mirror Link lassen sich alle gängigen Smartphones mit dem Fahrzeug vernetzen. Zahlreiche Apps können dann über einen 6,5 Zoll grossen Touchscreen bedient werden. Die Vorlesefunktion «Feed to speech» liest Mails, SMS oder auch Facebook-Posts laut vor.

 

Technik: Grosses Auto, kleiner Motor!
Alle Motoren glänzen nun mit der Abgasnorm Euro 6. In der Schweiz stehen zwei Benziner (1,4 TSI mit 150 PS und 2.0 TSI mit 220 PS) und ein Diesel 2.0 TDI mit 150 PS zur Verfügung. Auch der gefahrene kleine Benziner harmoniert während der Fahrt gut mit dem automatisierten DSG-Getriebe. Möchte man flotter vorankommen, benötigt er aber Drehzahlen. Bei Anfahrten an einem steilen Hang zeigt sich die Misere. Der 1,4 Liter TSI liefert bei niedrigen Drehzahlen zu wenig Drehmoment. Die Folge: Bei wenig Gas verhungert er fast, und mehr Gas quittieren die vorderen Antriebsräder mit einem Pfeifen. Der Allradantrieb kann das sicher besser. Oder man greift auf den jetzt von 200 auf 220 PS erstarkten Zweiliter-Benziner zurück. Er ist sowieso die eindeutig bessere Wahl für den rund 1700 Kilogramm schweren Van, auch wenn man die Spitzenleistung selten ausnutzt. Leider ist der in der Schweiz so wichtige Allradantrieb nicht zusammen mit dem DSG-Getriebe lieferbar. Hier sollten die Spanier noch einmal nachlegen. Serienmässig besitzt der Alhambra jetzt eine Multikollisionsbremse. Neu im Angebot ist auch der Totwinkelassistent, der allerdings im Basismodell 600 Franken Aufpreis kostet. Die Zusatzfunktion Auspark-Assistent warnt beim rückwärtigen Parken vor Querverkehr. Ein wichtiges Feature bei einem wenig übersichtlichen Van.

 

Technische Daten Seat Alhambra 1,4 TSI 16V
Preis ab ab 29 450 Franken
Hubraum 4-Zylinder Turbo-Benziner, 1,4 Liter
Leistung 150 PS bei 5000 U/min
Drehmoment 250 Nm bei 2000/min
Antrieb Frontantrieb
0 bis 100 km/h 9,9 s
Spitze 198 km/h
Verbrauch Normverbrauch 6,7l/100 km
CO2 155g/km (Werksangabe)
Aussenmasse 4854x1904x1740 mm
Ladevolumen 300 –2297 Liter
Markteinführung August 2015 (New Alhambra)
Wichtigstes Modell Seat Alhambra 2,0 TSI 16V Style ab 41 200 Franken
Konkurrenten Ford Galaxy (ab 38 800 Franken); Renault Espace (ab 38 400 Franken)

 

Fazit
Quadratisch, praktisch, gut, kann man den neuen Alhambra kurz umschreiben. Der 1,4 TSI ist nur was für sparbewusste Familienväter, der Zweiliter die bessere Wahl. Das Schwestermodell VW Sharan gibt es erst ab 35 900 Franken. Seat nennt den Alhambra einen multivariablen Lebensbegleiter. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Vor- und Nachteile

  • Komfortable Abstimmung
  • viel Platz
  • umfangreiche Smartphone-Integration

  • träges Navigationssystem
  • kein Allrad mit DSG verfügbar
  • wenig Drehmoment beim 1,4 TSI

 

Konfigurieren Sie sich jetzt Ihren Seat Alhambra mit dem AutoScout24- Neuwagenkonfigurator!