In Australien stellte Toyotas GT86-Chefingenieur Tetsuya Tada jetzt als Konzeptfahrzeug eine «Shooting Brake»-Version des Sportwagens GT86 vor. Entworfen und entwickelt hat den Prototyp das Produktdesign-Team von Toyota Australia, gebaut wurde er in Japan und zwar in Handarbeit in der globalen Sportwagen-Abteilung von Toyota. Der Sport-Kombi, der wie das Serien-Coupè 200 PS leistet, verbindet das Styling des sportlichen Coupés mit den praktischen Vorzügen eines Fließhecks mit mehr Kopffreiheit im Innenraum des Viersitzers und einem größeren Kofferraum. Tetsuya würde die Kombi-Version des GT86 gerne in Produktion sehen. Über eine Serienfertigung wurde aber noch nicht entschieden.