Der Automobilhersteller Toyota und der Software-Konzern Microsoft gründen zusammen ein neues Unternehmen, für die gemeinsame Entwicklung von datenbasierten Servicen. Mit Toyota Connected Inc. möchte Toyota seine Kompetenzen im Bereich des Daten-Managements ausbauen. Mit Hilfe der Microsoft Azure Cloud-Technologie entwickeln die Japaner intuitive Dienstleistungen für die PKW-Besatzung. Sie sollen das Fahrerlebnis persönlicher und angenehmer machen. Zu den Technologiefeldern zählen Telematik, Konnektivität, Personalisierung, Sicherheit und Dienstleistungen für Toyota-Gesellschaften, -Händler und -Flottendienste. CEO Zack Hicks erläutert: «Wir wollen Services anbieten, die das Leben leichter machen – mit Telematik-Diensten, die sich den Gewohnheiten und Vorlieben der Kunden anpassen, mit Versicherungstarifmodellen, die sich nach tatsächlichen Fahrprofilen richten und um vernetzte Fahrzeuge, die Informationen zum Straßenzustand und zur Verkehrslage miteinander teilen.»