Volvo startet rund um London den größten Praxistest mit selbstfahrenden Autos in Großbritannien. Ab Anfang 2017 sind Familien zunächst in teilautonomen Fahrzeugen im normalen Alltag auf öffentlichen Straßen unterwegs, ehe der «Drive Me London» genannte Feldversuch 2018 um bis zu 100 autonom fahrende Modelle des schwedischen Herstellers erweitert wird. Ziel ist es, die Zahl der Verkehrsunfälle deutlich zu verringern und gleichzeitig den Verkehrsfluss zu verbessern. Für Volvo ist die Entwicklung autonomer Fahrtechnik ein. zentraler Bestandteil seiner Vision 2020: Ende des Jahrzehnts soll niemand mehr in einem neuen Volvo ernsthaft verletzt oder getötet werden.

Mehr Informationen Mehr Informationen